Faust 1


von Johann Wolfgang von Goethe

Die Menschheit strebt der Schöpfung näher zu kommen, sie im Grunde zu überlisten, sich selbst Schöpfer zu werden, selbst die Vergänglichleit aufzuheben.

Und haben wir es denn nicht bald erreicht, oder könnten es erreichen? Die Wissenschaft denkt bereits darüber nach, „Ersatzmenschen“ herzustellen, oder Tiere mit menschlichem Gehirn, oder umgekehrt … alles scheint möglich – und Faust, unser aller … Bruder im Geist? … möchte es  erreichen. Zwei Seelen schlagen schließlich in seiner Brust. Doch welchen Pakt muss er dafür mit wem eingehen?

Nach dem großen Erfolg der vergangenen Saison mit Max Frisch’s „HOMO FABER“ wagt sich Jean-Paul Maes nun an den wohl größten und umfangreichsten Bühnenkalssiker deutscher Sprache.

Die Titelrolle wird Neven Noethig spielen, der bereits als Walter Faber glänzen konnte.

Inszenierung : Jean-Paul Maes
Musik : Jessica Quintus
Assistenz: Maïté Wiltgen

mit:

                    

Neven Noethig            Tim Olrik Stöneberg              Rosalie Maes                Katharina Bintz

Maximilian Jadin – Luc Lamesch – Véronique Kinnen u.a.

Schloss Bettemburg
16.02.2017 – 20:00
17.02.2017 – 20:00
18.02.2017 – 20:00

CAPe Ettelbruck
09.03.2017 – 20:00